Presse

Medien

Eine funktionierende Demokratie lebt von der Information durch freie und unabhängige Medien, damit die Bürgerinnen und Bürger in Wahlen Grundsatzentscheide treffen und auf informierter Basis Zustimmung oder Ablehnung zu politischen Vorhaben ausdrücken können. Das WPZ will wissenschaftlich fundierte Argumente für die Diskussion entwickeln und die Medien mit Informationen und Themen für die Berichterstattung versorgen.

Presserückblick

Eine Auswahl an Presseartikeln und Gastbeiträgen von WPZ Mitgliedern und Research Fellows finden Sie fort folgend:

Eine „freiwillige“ Vermögenssteuer
Gastkommentar von WPZ Leiter Christian Keuschnigg, Finanz und Wirtschaft, 11.09.2019, PDF

Kurzsichtiges Unterfangen
Interview mit WPZ Leiter Christian Keuschnigg, Leader 2019/08, 28.08.2019, PDF

Währungen und der richtige Wechselkurs
Gastkommentar von WPZ Leiter Christin Keuschnigg, trend, 21.08.2019, PDF

Risikokapital
Pressebeitrag von WPZ Leiter Christian Keuschnigg, Expertenforum Kronenzeitung, 02.07.2019, PDF

Innovation braucht Strukturwandel
Gastkommentar von WPZ Leiter Christian Keuschnigg, Finanz und Wirtschft, 19.06.2019,  PDF

Die Steuerreform ist kein grosser Wurf
Gastkommentar von WPZ Leiter Christian Keuschnigg, Trend, 10.04.219, PDF

Ökonomen: Italien braucht Reformen für sich, nicht für Eurozone
Pressebeitrag, Der Standard, 06.03.2019, PDF

Als gäbe es kein Morgen
Gastkommentar von WPZ Leiter Christian Keuschnigg, Schweizer Monat, 02.03.2019, PDF

Wäre ein Euro-Austritt die Lösung für Italien?
Gastkommentar von WPZ Leiter Christian Keuschnigg, trend, 01.03.2019, PDF

Italien und der Euro
Gastkommentar von WPZ Leiter Christian Keuschnigg, Finanz und Wirtschaft, 27.02.2019, PDF

Es gibt ein Leben nach dem Brexit
Interview mit WPZ Leiter Christian Keuschnigg, Konkret 2019/1, 15.02.2019, PDF

Ohne mutige Reformen driftet die Eurozone auseinander
Interview mit WPZ Leiter Christian Keuschnigg, IV Positinen, 08.02.2019,  PDF

Wagniskapital ist Voraussetzung für Innovationen
Interview mit WPZ Leiter Christian Keuschnigg, Wirtschaftswunder.at, 08.01.2019, PDF

Pressekontakt

Elisabeth Essbaumer
Wirtschaftspolitisches Zentrum (WPZ-FGN) Wien – St. Gallen
Ein Kompetenzzentrum der Forschungsgemeinschaft für Nationalökonomie
(FGN – Universität St. Gallen)
E-Mail: office@wpz-fgn.com

Presseinformationen

Wesentliche Informationen zu neuen WPZ Studien werden hier bereit gestellt:

Nr. 19: Digitalisierung und die Zukunft der Arbeit,
31.07.2018, PDF

Nr. 18: Arbeit statt Armut – Mindestsicherung und Beschäftigungspolitik,
30.04.2018, PDF

WPZ – TV

In Filmbeiträgen des WPZ-TV kommunizieren wir Forschungsergebnisse und wirtschaftspolitische Argumente mit Bild und Ton. Den letzten Beitrag sehen Sie hier:

Risikokapital– Marktwirtschaftlich organisiert oder staatlich gefördert?
28.06.2018

Innovation bedeutet Strukturwandel. Die Unternehmen müssen mehr Risiko nehmen. Eine innovative Wirtschaft braucht mehr Risikokapital. Wie kann aktives Risikokapital den Erfolg der Unternehmen multiplizieren und das Wachstum stärken? Welche Rahmenbedingungen sind notwendig, damit in Österreich sich ein selbsttragender Risikokapitalsektor nachhaltig etablieren kann?

WPZ - Wirtschaftspolitisches Zentrum - Wien
Mariahilfer Straße 115/16
1060 Wien, Österreich

WPZ - Wirtschaftspolitisches Zentrum - St. Gallen
Forschungsgemeinschaft für Nationalökonomie
Universität St. Gallen
Varnbüelstrasse 19
9000 St. Gallen, Schweiz

(Datenschutzerklärung).  

NEWSLETTER

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden über aktuelle Herausforderungen der Wirtschaftspolitik und die neueste wissenschaftliche Forschung. Abonnieren Sie den Informationsservice des wirtschaftspolitischen Zentrums mit dem quartalsweisen Newsletter, Einladungen zu Veranstaltungen und anderen aktuellen Informationsangeboten. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig. Wir benötigen Ihre Daten nur, um Sie über unsere Aktivitäten zu informieren, verwenden diese nicht kommerziell und geben sie keinesfalls an Dritte weiter. (Datenschutzerklärung).